Spielberichte

Saison 2017 / 18

Saison 2016 / 17

 

Endstand Saison 2017 / 18:
Platz 2
194 : 177 Tore
12 : 8 Punkte

 

24. 03. 2018 HC Unterfranken - SG TG / ETSV Würzburg 12 : 14 ( 6:6 )
Ja wir sind voll motiviert ins Spiel gegangen, ja wir haben das bis dato super wichtige Spiel gewonnen. Trotzdem war es ein gebrauchter Tag, denn so viele Pfosten- und Lattentreffer hatten wir die gesamte Saison insgesamt nicht. Letztendlich ein Spiel, dass die Nerven von Spielerinnen und Trainer gleichermaßen strapazierte. Aber wir hatten damit den wichtigen 2. Platz in der Tabelle erreicht, der zur Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga nötig war. Eine Woche später war klar, der Tabellenzweite in der Bezirksliga verzichtet auf den Aufstieg, sodass Estenfeld I, als Dritter aufsteigen konnte und Estenfeld II aus unserer Gruppe ebenfalls aufsteigen konnte.

18. 03. 2018 TSV Großlangheim - SG TG / ETSV Würzburg 17 : 26 ( 8:13 )
Ein Spiel, das nicht für die Tabelle zählt, da Großlangheim a. K. spielt. Trotzdem hatten wir uns vorgenommen dieses Spiel voll konzentriert anzugehen. Angriff und Abwehr zeigten sich von ihrer besten Seite und Siska Baumann im Tor war jeder Zeit ein starker Rückhalt. Mit einem schnellen Spiel nach vorne gelangen Nicole Baumeister 8 sehenswerte Tore und die gekonnten Anspiele an den Kreis wurden von Antje Stroka und Tanja Sitzer sehr gut verwertet. Ich glaube allen Spielerinnen machte es viel Spaß und wenn wir diesen Spaß ins nächste Spiel gegen HC Unterfranken mitnehmen, sollte es dort auch zum Sieg reichen.


Tore: Baumann Ruth 1, Baumeister 7, Collet 3, Sitzer 1, Stroka 11/4, Hempt 2, Bandleon 1.

10. 03. 2018 TSG Estenfeld - SG TG / ETSV Würzburg 27 : 20 ( 13:7 )
Der Knackpunkt in diesem Spiel war, dass es uns erst in der 15. Min. gelang unser 1. Tor zu erzielen. Zu diesem Zeitpunkt führte die Heimmannschaft bereits mit 8 : 0 Toren. Bis zur Halbzeit gelang es uns zwar mit einem 7 : 5 Lauf auf 13 : 7 zu verkürzen, aber diesem Rückstand von 6 Toren liefen wir im ganzen Spiel hinterher. Als Fazit ist festzustellen, dass der Sieg für Estenfeld in Ordnung geht und uns bleibt nur dem Meister von 2017 / 18 recht herzlich zu gratulieren. Da aber Estenfeld nicht in die Bezirksliga aufsteigen kann, müssen wir am 24. 03. gegen HC Unterfranken gewinnen um in die Relegation um den Aufstieg zu gehen.


Tore: Baumeister 8, Sitzer 1, Rohrer 2, Stroka 4, Hempt 4, Bandleon 1.

03. 03. 2018 SG TG / ETSV Würzburg - HG Maintal 18 : 17 ( 13:10 )
Ein sehr knapper Sieg, der aber letztendlich verdient war. Hier hilft es auch der sehr jungen Gastmannschaft nicht, dass sie sich über Verletzungen von 5 Spielerinnen beschwert, wenn sie bei ihren Angriffen derart rücksichtslos in unsere Abwehr geht und sich dann wundert, dass diese nicht voller Ehrfurcht beiseite geht. Stürmerfoul wäre hier eigentlich eher angesagt gewesen.


Tore: Baumeister 2, Sitzer 1, Rohrer 1, Frohwein 4, Raschpichler 5, Hempt 2, Rieper 3.

03. 02. 2018 SG TG / ETSV Würzburg - TG Höchberg 22 : 21 ( 10:11 )
Fünf Tage vorher versuchte die TG Höchberg das Spiel aufgrund von Spielerinnenmangel abzusagen. Leider konnten wir ihnen keinen Ausweichtermin in der TGW Halle anbieten. Ein Spiel unter Woche, am Donnerstag in der s. Oliver Halle kommt für uns nicht infrage, da an diesem Trainingstag bei einigen Spielerinnen kein Training möglich ist. Am Spieltag traten dann die Höchbergerinnen mit 13 Spielerinnen zum Verbandsspiel an und darunter waren keine Jugendspielerinnen. Entsprechend aufgeheizt war das Spiel von Seiten Höchberg. Wir versuchten das Spiel ruhig zu machen und Geduld zu bewahren. In der 1. Halbzeit wechselte die Führung beständig und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Halbzeitstand 10:11. Die 2. Halbzeit war ähnlich bis auf die Zeit zwischen der31. Und 37. Minute in der Höchberg auf 15:11 vorbeizog. Dann gelang es uns das Spiel wieder in den Griff zu bekommen und ab der52. Minute 18:17 in Führung zu gehen und 8 Sekunden vor Schluss erzielte Franziska Frohwein das 22 : 21 Tor und somit einen letztendlich glücklichen, aber verdienten Sieg.


Tore: Baumeister 2, Suntrup 2, Rohrer 2, Frohwein 3, Stroka 3, Hempt 5, Rieper 2, Buhl 3.

28. 01. 2018 SG Dettelbach/ Biebergau - SG TG / ETSV Würzburg 14 : 27 ( 5:17 )
Mit diesem Sieg hatte von unserer Seite keiner gerechnet, vor allem nicht in dieser Höhe. Wahrscheinlich war der Grund die sehr lange Winterpause und jede von uns hatte so richtig Lust auf Handball. In der Abwehr wurde konsequent auf die Ballführerin herausgetreten, sodass für die Gegnerinnen kaum ein Wurf bzw. genaues Abspiel möglich war. Im Angriff wurde mit Geduld gespielt und über gekonnte Spielzüge Ballpassagen zu Tore umgewandelt. Für mich war es das beste Spiel seid Langem und ich hoffe wir können diese Dynamik mit ins nächste Match nehmen.


Tore: Baumann Ruth 4, Baumeister 4, Sitzer 1, Stroka 8, Diehm 2, Hempt 3, Buhl 5.

18. 11. 2017 SG TG / ETSV Würzburg - TV Großlangheim 26 : 28 ( 14:15 )
Gegen diese Mannschaft war uns von Anfang an klar, dass sie ihre körperliche Größe mit Würfen aus dem Rückraum ausnützen würden. Leider ist es uns zu selten gelungen sie durch frühes Heraustreten am Wurf zu hindern. Trotzdem kann man die Abwehrleistung im Ganzen nicht als schlecht bezeichnen. Entscheidend war die fehlende Geduld im Angriff. Zu oft verschenkten wir den Ball, durch zu frühe und unkonzentrierte Würfe und durch technische Fehler, an die Gegnerinnen, die diese zu sogenannten einfachen Toren nutzten. Und zu allem Überfluss fehlte uns mit Nicole Baumeister und Franziska Frohwein unser halber Rückraum. Als Fazit festzustellen ist, dass ein Spiel mit 26 geworfenen Toren eigentlich gewonnen werden muss.


Tore: Collet, Sitzer, Walter und Rohrer je 1, Stroka 3, Raschpichler 8, Hempt 3, Bandelon und Gebauer je 2, Buhl 4.

12. 11. 2017 SG TG / ETSV Würzburg - TSG Estenfeld 27 : 20 ( 15:9 )
Endlich wieder ein Sieg und das ausgesprochen souverän. Allen voran Nicole Baumeister, die an diesem Tag mit großem Selbstvertrauen und Mut an ihre Wurfkraft glaubte und mit 10 Toren aus dem Rückraum entscheidenden Anteil am Sieg hatte. Aber auch Antje Stroka am Kreis, Cyndia Rieper, Carmen Raschpichler und Katja Hempt bewiesen heute, dass mit dem entsprechenden Mut auch der Erfolg kommt.


Tore: Rieper 3, Baumeister 10, Rohrer 1, Stroka 5, Raschpichler 4, Hempt 3, Gebauer 1.

05. 11. 2017 HG Maintal - SG TG / ETSV Würzburg 15 : 10 ( 7:5 )
Ein richtig torarmes Spiel von beiden Seiten, bei dem sich nur die Torhüterinnen auszeichneten. Zu allem Überfluss verwarfen wir auch noch 5 Siebenmeter . Aus dem Spiel heraus stand uns dann die Tophüterin der 1. Mannschaft ( Bezirksoberliga ) im Weg. Sie darf in beiden Mannschaften spielen, da sie unter 23 Jahre alt ist, sowie 2 weitere Spielerinnen. So bleibt uns nur der Satz von Katja Hempt aus der Halbzeitpause im Gedächtnis: „ Leute wir müssen mehr Spaß im Spiel zeigen.“.


Tore: Baumann Ruth 1, Baumeister 2, Sitzer 1, Walter 1, Frohwein 2, Buhl 3.

28. 10. 2017 SG TG / ETSV - HC Unterfranken 19 : 9 ( 14:4)
Nur 1 Auswechselspielerin und trotzdem konnte das Spiel recht locker gewonnen werden. Leider gab es nach der Halbzeit eine Durststrecke in der es den Gegnerinnen gelang von 14 : 4 bis auf 14 : 9 näher zu rücken. Doch letztendlich stand der Sieg nie in Frage.

Tore: Baumeister 2, Sitzer 2, Walter 1, Rieper 4, Hempt 7, Gebauer 2, Buhl 1.

22. 10. 2017 TG Höchberg - SG TG / ETSV Würzburg 21 : 19 ( 12:8 )
Leider sah man auch bei diesem Spiel, dass es der Mannschaft im Zusammenspiel und den Automatismen fehlt. Der Grund ist, dass wir seit 2 Jahren eigentlich nur Einzeltraining bzw. Training in kleinen Gruppen machen. Die maximale Teilnehmerzahl im Training ist im Mittel 6 bis 9 Leute und in der großen s. Oliver Halle gar nur 3 bis 5 Spielerinnen. So ist also Mannschaftstraining im Verbund nicht möglich. Spielzüge und Laufwege bleiben außen vor. So wurden auch heute die Tore über Einzelleistungen erzielt. In der 2. Halbzeit nahm dann Franziska Frohwein ihr Herz in die Hand und warf so 10 Tore. Die Abwehrleistung war recht solide, wobei wir leider die Nr. 2 des Gegners, trotz Vorwarnung, nicht in den Griff bekamen.


Tore: Rieper 1, Frohwein 10, Stroka 1, Hempt 4, Buhl 3.

14. 10. 2017 SG TG / ETSV - SG Dettelbach / Biebergau 18 : 21 ( 6:10)
Ja, wir haben gekämpft. Ja, wir wollten gewinnen. Ja, wir hatten genug Auswechselspielerinnen. Aber wir hatten keinen Mut dorthin zu gehen, wo es weh tut, aus dem Rückraum. zu werfen. Chancen hatten wir genug, leider wurden sie nicht verwertet vor allem aus dem Rückraum bzw. von Außen. Fazit: Das nächste Mal muss es einfach besser werden.

Tore: Baumann Ruth 3, Baumeister 2, Stroka 2, Raschpichler 7, Hempt 1, Buhl 3.